Über

Die Emmausjünger gingen weg von Jerusalem, denn der Herr war tot. Sie kannten ihn, hörten aber nicht auf ihn, dass er am 3. Tage aufersteht von den Toten und er allein rettet. Doch in ihrer Verzweiflung, Resignation, in unerfüllter Sehnsucht fern der Heimat, ließ sie Jesus nicht allein. Er ging mit ihnen, Schritt für Schritt und fragt: „Was ist geschehen?“ „Weißt Du denn, was auf Golgatha geschehen?“ So lenkt er den Blick nicht auf die Momentaufnahme einer Messiaserwartung, sondern auf den großen Heilsplan Gottes für die Menschheit.

Jesu Wort, seine Liebe begleitet sie auf ihrer Pilgerschaft nach Emmaus, eine Pilgerschaft, die sie nicht suchten, aber die sie heiligte. Jesus legte ihnen die Schrift aus, denn wer sie nicht kennt, kennt ihn nicht. Dann luden sie den Herrn ein zu sich und als er das Brot brach, da war der Herr anwesend in der Eucharistie und sie erkannten. Dies geschieht bis heute, in jeder Hl. Messe, und es brannte und brennt ihr, unser, mein Herz und wir erkennen.

Meine, unsere Pilgerschaft geht weiter: in Sünde immer wieder weg von Zion, dann wieder hingezogen zu dem Ort und zu der göttlichen Person Jesus Christus, wo das Herz zu brennen beginnt, von seiner Liebe angefacht. Der Herr lädt uns ebenso ein, die Hl. Schrift zu studieren, um ihn besser zu verstehen.

Wir sind alle Emmauspilger und Jesus Christus ist immer bei uns, Schritt für Schritt, alle Tage, bis ans Ende der Welt. Katholisch sein, heißt zusammen zu pilgern mit allen Christen und auch Nichtchristen, zusammen heilig werden, denn wir sind jene, die der Herr liebt.

Zu meiner Person: Ich lebe in Bad Kohlgrub im Landkreis Garmisch-Partenkirchen/Oberbayern. Meine besondere Verehrung gilt dem Hl. Franziskus, Hl. Franz von Sales und der Hl. Therese vom Kinde Jesus und dem heiligen Antlitz.

Möge der barmherzige Herr und das heiligste Herz Jesu und Mariens uns behüten.

der emmauspilger

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu “Über

  1. Today Óscar Romero (1917–1980) will be named a saint by the Catholic Church. 😉 A Gospel that doesn’t take into account the rights of human beings, a Christianity that doesn’t make a positive contribution to the history of the world, is not the authentic doctrine of Christ, but rather simply an instrument of power. We . . . don’t want to be a plaything of the worldly powers, rather we want to be the Church that carries the authentic, courageous Gospel of our Lord Jesus Christ, even when it might become necessary to die like he did, on a cross.

    https://cac.org/persecuted-for-my-sake-2018-10-14/

    Gefällt mir

Hier kannst du kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.