Die 10 Gebote für Freimaurer

Die Johannisfreimaurerei in den Graden Lehrling, Geselle und Meister wird vom Humanismus geprägt, der in der Erkenntnis seiner selbst ein besseres Miteinander fördern soll. In Anlehnung an die 10 Weisungen, welche Gott durch die Hl. Schrift dem Menschen mitteilt und in deren Ausübung in der Liebe zu sich selbst, dem Nächsten und zu Gott gleichfalls ein glückliches Leben in Gemeinschaft gewährleistet wird, gab sich auch die Freimaurerei folgende Prinzipien:

  1. Du sollst deinen Mitmenschen unbeschadet seiner Rasse, Religion, Nationalität, seines Standes und seiner Lebensgewohnheiten als deinen Nächsten und Bruder/Schwester ansehen.
  2. Du sollst das Recht, die Freiheit und die Würde eines jeden Menschen ohne Einschränkung achten.
  3. Du sollst deinen Mitmenschen ausreden lassen, ihm zuhören und ihn zu verstehen versuchen.
  4. Du sollst die religiösen, weltanschaulichen und politischen Überzeugungen anderer achten.
  5. Du sollst gegen niemanden Zwang oder Gewalt anwenden und jener Gewaltanwendung entgegentreten.
  6. Du sollst dein Eigentum immer auch zum allgemeinen Wohl nutzen, ohne andere Menschen Schaden zuzufügen.
  7. Du sollst dich über die Angelegenheiten des Gemeinwesens informieren, für deine Überzeugungen eintreten und bei der Lösung von Problemen selbst mit anpacken.
  8. Du sollst an Wahlen und Abstimmungen teilnehmen.
  9. Du sollst dich verweigern und Protest erheben, wann immer der Staat die Menschenrechte oder das allgemeine Völkerrecht missachtet.
  10. Du sollst gegen jeden Widerstand leisten, der die Ordnung unseres Grundgesetzes, insbesondere die Grundprinzipien der Demokratie zu beseitigen unternimmt.

S.D.G.

2 Antworten auf “Die 10 Gebote für Freimaurer”

  1. Aufklärung und Demokratie werden zunehmend in Frage gestellt, andere Wertgrundlagen bevorzugt, Verschwörungsmystik, Wissenschaftsfeindlichkeit, die Herrschaft des Eigenwillens und beginnender Autoritarismus sind Anzeichen dafür. Ein Christ hat auch andere Grundlagen seiner Werte, kommt jedoch größtenteils zum selben Ergebnis, wie in den 10 Geboten. Diese mögen so erfolgreich und erstrebenswert sein, dass manche sie im Zeitgeist (und als Freimaurer oder Christ) als selbstverständlich wahrnehmen, obwohl stets gefährdet. Die 10 Gebote sind der Ausgabe 7/1993 des deutschen Freimaurermagazins „humanität“ entnommen.

    Gefällt mir

Hier kannst du kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Neue katholische Frauenbewegung

Was Er euch sagt, das tut!

Gut Katholisch

... katholisch unterwegs mit Blick auf das Hl. Land

Das hörende Herz

... katholisch unterwegs mit Blick auf das Hl. Land

Neuer Anfang

... katholisch unterwegs mit Blick auf das Hl. Land

Hagen Unterwegs

Schau in Dich - Schau um Dich - Schau über Dich

Katholisch? Logisch!

SPIRITOTROPH, HÄRETICOPHOB, ECCLESIOPHIL, HOSTIOPHAG

Stefan Oster SDB

... katholisch unterwegs mit Blick auf das Hl. Land

JoBos Blog

Jobo72 war nur der Anfang

Recktenwalds Essays

... katholisch unterwegs mit Blick auf das Hl. Land

Wegbegleiter - Fährtensucher - Wellenreiter

In den Fußspuren des Rabbis - Gemeinsam unterwegs mit Christof Lenzen

Auf dem Weg

Pfarrer der Kath. Stadtpfarrei St. Jakob - Schwandorf

Frischer Wind

... katholisch unterwegs mit Blick auf das Hl. Land

%d Bloggern gefällt das: