Die wahre Freiheit: lieben zu können

Jesus Christus hat uns zur Freiheit ge- und berufen, jener Mensch zu sein, zu dem ER uns geschaffen. Es ist keine Freiheit von, denn das setzt eine Gebundenheit voraus, es ist eine Freiheit für, das setzt eine angenommene Erlösung voraus. Wer diese Freiheit annimmt, wird nicht ins Leere entlassen, sondern in die Wahrheit. Was bedeutet das?

Jene Menschen, denen du wichtig bist, haben sich wahrhaftig für dich entschieden und bleiben treu. Du kannst dich so annehmen, wie du bist, in Wahrheit, mit all den Schwächen und die Freude über deine Stärken, mit deiner Geschichte im Leben. In dieser Freiheit liegt Versöhnung. In dieser Freiheit kann das Gewissen nicht mehr nur schlecht sein, sondern darin liegt eine Leitung zum Guten. Dieses Gute ist die Liebe. In Gott eine Liebe, die einen mit all seinen Schwächen liebt, mit den bösen Taten und Worten, bedingungslos, weil in ihr auch die Kraft zur Umkehr liegt.

Der Preis der Freiheit ist, seine Haltung ungeliebt zu sein, von anderen, von Gott, aufgeben zu müssen. Des Menschen Würde und Wert misst sich nicht am Grad der Liebe durch Andere oder seiner selbst, sondern gewollt zu sein – von Gott. Daraus kann der Mensch ableiten, was es bedeutet, etwas zu wollen mit seinem Willen: Das Gute zu wollen, weil der Wille vom Ursprung her aus der Liebe stammt. Wahrhaft frei zu sein heißt, sich und andere zunächst lieben zu wollen.

Daraus ergibt sich auch die Erkenntnis, wo diese Freiheit eingeschränkt wird: Dort, wo Liebe nicht ihrem Wesen nach weitergeschenkt wird, sondern für sich behalten, benützt. Dort, wo Liebe gehandelt wird, vorenthalten, nur als Belohnung vergeben. Das zu wollen ergibt sich zwar aus der menschlichen Schwäche, doch die Erlösung will daraus befreien.

S.D.G.

Hier kannst du kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Neue katholische Frauenbewegung

Was Er euch sagt, das tut!

Gut Katholisch

... katholisch unterwegs mit Blick auf das Hl. Land

Das hörende Herz

... katholisch unterwegs mit Blick auf das Hl. Land

Neuer Anfang

... katholisch unterwegs mit Blick auf das Hl. Land

Hagen Unterwegs

Schau in Dich - Schau um Dich - Schau über Dich

Katholisch? Logisch!

SPIRITOTROPH, HÄRETICOPHOB, ECCLESIOPHIL, HOSTIOPHAG

Stefan Oster SDB

... katholisch unterwegs mit Blick auf das Hl. Land

JoBos Blog

Jobo72 war nur der Anfang

Recktenwalds Essays

... katholisch unterwegs mit Blick auf das Hl. Land

Wegbegleiter - Fährtensucher - Wellenreiter

In den Fußspuren des Rabbis - Gemeinsam unterwegs mit Christof Lenzen

Auf dem Weg

Pfarrer der Kath. Stadtpfarrei St. Jakob - Schwandorf

Frischer Wind

... katholisch unterwegs mit Blick auf das Hl. Land

%d Bloggern gefällt das: