Der Dekalog zum Weltjugendtag

Der hl. Papst Johannes Paul II. initiierte die Weltjugendtage, Papst Benedikt XVI. setzte sie nicht nur fort, sondern sah es als Herausforderung an, den jungen Menschen in der heutigen Zeit den christlichen Glauben zu vermitteln. Dabei prägte er fünf Aktionsbereiche für eine christliche Erziehung der Jugend, die sich verbinden und ergänzen:

  1. Gott in einer Welt ohne Gott verkünden,
  2. die Kirche als einen vertrauenswürdigen Begleiter von Freunden entdecken,
  3. die Jugendlichen wie Väter und Mütter begleiten,
  4. die Suche nach der Wahrheit eröffnen,
  5. den Weg der Liebe zeigen.

Inspiriert vom Denken Papst Benedikt XVI. entstand zum 26. Jugendtag in Madrid 2011 ein „Dekalog“ für Jugendliche im 21. Jahrhundert. Der Verfasser war der junge Augustinerpater José Mª Herranz Maté. Er lautet:

  1. Jesus hat einen Plan für dein Leben: Habe keine Angst, nimm ihn an, denn er enttäuscht nie.
  2. Als Christ bist du berufen, Zeuge der Wahrheit zu sein; dies verändert dich zu einem Missionar unter deinen Brüdern und Schwestern.
  3. Bleibe wachsam, die Jugendzeit ist die Periode der großen Ideale, lass dich nicht hinreißen zu dem, das nicht das wahre Glück bringt.
  4. Bemühe dich die wahre Liebe zu entdecken, die von Gott kommt und die alles verändert.
  5. Lebe in der Gemeinschaft: sei ein Teil der Kirche, tausche dich aus und feiere mit ihr und in ihr, dort wirst du das wahre Leben finden.
  6. Verschließe nicht die Augen vor dem Leid, du kannst die Welt verändern, du kannst den Leidenden Trost bringen, du kannst aus deiner Umgebung einen freundlichen Ort für alle machen.
  7. Siehe deine Mutter Maria, sie führt dich zu Jesus, öffne dein Herz.
  8. Öffne deine Augen und entdecke in deinem Leben die Anwesenheit Gottes, seines Geistes, und lass ihn in deinem Herzen wohnen.
  9. Es gibt keinen wahren Glauben ohne Freude; die Freude entsteht aus dem Bewusstsein, für Gott wertvoll zu sein, von ihm geliebt, erwählt und erlöst zu sein.
  10. Du bist die Hoffnung der Kirche, die Kirche braucht dich.

Hier kannst du kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Neue katholische Frauenbewegung

Was Er euch sagt, das tut!

Gut Katholisch

... katholisch unterwegs mit Blick auf das Hl. Land

Das hörende Herz

... katholisch unterwegs mit Blick auf das Hl. Land

Neuer Anfang

... katholisch unterwegs mit Blick auf das Hl. Land

Hagen Unterwegs

Schau in Dich - Schau um Dich - Schau über Dich

Katholisch? Logisch!

SPIRITOTROPH, HÄRETICOPHOB, ECCLESIOPHIL, HOSTIOPHAG

Stefan Oster SDB

... katholisch unterwegs mit Blick auf das Hl. Land

JoBos Blog

Jobo72 war nur der Anfang

Recktenwalds Essays

... katholisch unterwegs mit Blick auf das Hl. Land

Wegbegleiter - Fährtensucher - Wellenreiter

In den Fußspuren des Rabbis - Gemeinsam unterwegs mit Christof Lenzen

Auf dem Weg

Pfarrer der Kath. Stadtpfarrei St. Jakob - Schwandorf

Frischer Wind

... katholisch unterwegs mit Blick auf das Hl. Land

%d Bloggern gefällt das: