Klein sein, ein Kind sein

Die hl. Therese von Lisieux schreibt:
Das einzige Mittel, auf dem Wege der Liebe voranzuschreiten, ist dieses: Immer recht klein bleiben. Um sich Jesus nähern zu können, muss man klein sein. Klein sein heißt sein Nichts erkennen, alles von lieben Gott erwarten, sich über seine Fehler nicht allzu sehr betrüben. Klein sein heißt sich keine Verdienste aufspeichern, sich über nichts beunruhigen wollen. Klein sein heißt die Tugenden, die man übt, niemals sich selbst zuschreiben, sondern erkennen, dass sie ein Schatz sind, den Gott in die Hand seines Kindes legt.

So ergänzt sie Angelus Silesius, der schreibt:
Mensch, wirst du nicht ein Kind, so gehst Du nimmer ein, wo Gottes Kinder sind; die Tür ist gar zu klein. Ach könnte nur Dein Herz zu einer Krippe werden, Gott würde noch einmal ein Kind auf dieser Erden.

der emmauspilger
S.D.G.

Hier kannst du kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.