Selbstverwirklichung der Person aus christlicher Sicht

Das Stichwort Selbstverwirklichung wird heute gerne als Optimierung der eigenen Person auf Kosten anderer gesehen, als Ego-Trip. Oftmals scheitert die Selbstverwirklichung an der Kenntnis des eigenen Selbst. Dem gegenüber steht das positive Bild der Selbstverwirklichung der Person aus christlicher Sicht. Selbsterkenntnis entsteht hierin durch den Geist und ergibt die Person. Der Geist ist Gabe Gottes und Kanal für Gott, der selbst Geist ist. So wird aus der Person, die per se ist, für sich, eine Person, die mit Gott, der gleichfalls Person ist, kommunizieren und Gemeinschaft haben kann und zwar durch eine weitere Eigenschaft Gottes und des Geistes: der geistigen Liebe. Sie ist unendlich und wächst mit der Weitergabe.

Die Selbstverwirklichung der Person aus christlicher Sicht entsteht durch Gabe von positiven Werten an seine Person. Dabei gibt es 6 Werte-Stufen, auf denen man sich selbst verwirklichen kann, die immer höher steigen hin zu Gott. Als Person hat man die Freiheit sich diese Werte anzueignen und sich nach oben zu schwingen, immer mit Beistand Gottes und in der Kraft Gottes. Christliche Selbstverwirklichung wird so zur Zustimmung des eigenen Willens zum Plan Gottes für seine Person. Deshalb kann es keine Selbsterlösung geben. Jede der Stufen ist aus christlicher Sicht gut, wenn sie die Liebe Gottes in sich trägt. Die 6 Stufen sind:

1. Sinnliche Werte
Wer sich diesen Wert aneignet, isst und trinkt gern gut, genießt das Leben in Lust. Diese Person ist ein Lebenskünstler und Genussmensch.
2. Vitale Werte
Diese Person achtet auf seine Fitness, auf seine Gesundheit, seine gesunde Ernährung. Sie ist der vitale Mensch.
3. Nützlichkeitswerte
Diese Werte machen eine Person zum Wissenschaftler, Techniker, Unternehmer. Man will entdecken, forschen, erkennen, verändern.
4. Menschliche Werte
Sie bilden in einer Person Charakter, Liebe in erhöhter Form, Gerechtigkeit und Treue. Sie verleihen einer Person Tugenden und man wird zum charaktervollen, liebevollen und sozialen Menschen.
5. Geistige Werte
Durch sie veredelt man die Person um das Schöne, Rechte und Wahre. Man wird zum gebildeten, künstlerischen, philosophischen Menschen und erlangt Weisheit.
6. Heilige, „religiöse“ Werte
Dieser Wert strebt nach dem Heiligen. Durch ihn wird die Person durch Spiritualität, dem Gebet und der Bußfertigkeit angereichert. Die Person wird durch Gott zum geheilten, heiligen Menschen und erlangt die Vollendung der Selbstverwirklichung.

Jene Stufe, die ein Mensch, eine Person, in seiner Selbstverwirklichung im Leben erreicht, wird er auch nach dem Tod einnehmen. Ist er im Glauben an Jesus Christus gestorben, so wird er vom Herrn jenes geschenkt bekommen, was ihm zur Vollendung, zur Selbstverwirklichung seiner ganzen Person, Leib-Seele-Geist, noch fehlt.

der emmauspilger
S.D.G

(in Anlehnung an Max Scheler: „Die Stellung des Menschen im Kosmos“)

Hier kannst du kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.